COBRA Kulturzentrum

Merscheider Straße 77-79 – Ohligs

Telefon 0212 33 12 22
eMail info@cobra-solingen.de
www.cobra-solingen.de

Eintritt VVK 10,- € / erm. 5,- €
ggf. zzgl. VVK-Gebühr

Online-Vorverkauf bei solingen-live.de

Cobra Kulturzentrum

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Ein bunter Abend mit Tobias Sudhoff


Das Trio wird an dem Abend charmant mit der ehemaligen Paul Kuhn Rhythmusgruppe mit Willy Ketzer und Paul G Ulrich spielen. Das Programm wird “Lieber Paul …!” heißen und ist eine Hommage an den großen Paul Kuhn, der es verstand, Unterhaltung und anspruchsvolle Musik perfekt zu verknüpfen.


Motto des Abends: Alles kann nichts muss, es wird definitiv ganz viel Musik und ein wenig Kabarett geben und die eine oder andere Überraschung. Tobias Sudhoffs Vita lässt erahnen, was wir erwarten können.

Tobias Sudhoff 
studierte Medizin und Philosophie, brach aber beides zum Schutz der Menschheit rechtzeitig ab. Er entdeckte sein Talent als Conferencier (u.a. GOP, Luna, Casineum) und als mehrsprachiger Moderator (u.a. als Experte der Geschichte des Kabaretts auf „sandwich“ RADIO1 Niederlande und in seiner eigenen Radiosendung auf Radio AM).

Als Musiker ist er vielen auch ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen.
Mit seinen eigenen Bands (u.a. dem ehemaligen Paul Kuhn Trio) steht er auf den Bühnen im In- und Ausland und produzierte mittlerweile 6 CD´s (zuletzt mit einer Hommage an Paul Kuhn „Lieber Paul!“) und eine DVD (Kento su Nova feat Charlie Mariano).
Seit Ende 2017 ist er als musikalischer Leiter des Kabuff-Orchsters an der Seite von Bernd Stelter regelmäßig mit diesem auf Tournee.


Als Kabarettist ist er bekannt durch seine Soloprogramme („Warum hört denn keiner zu“, „Flugversuche“, „SudHoffnung“). Mit seiner eigenen Kabarett/Comedyreihe „Kap der guten Laune“ in mehreren Städten wie Münster und Rheine empfing er Gäste wie Luke Mockridge, Hagen Rether, Heinz Gröning, Fritz Eckenga, John Doyle u.v.a.

Als Autor schrieb er eigene Kolumnen (u.a. im Savoir Vivre, einem internationalen, deutschsprachigen Genussmagazin). Mit seinen erfolgreichen Kochbüchern, die die Hannoversche zum neuen Genre der kulinarischen Belletristik erklärten, ist Sudhoff mittlerweile vielgefragter Genuss- und Lebensmittelexperte.


Als Küchenchef, Koch und genussvoller Wissenschaftler
 war er mit einem Michelin-Stern in der Westfälischen Stube fast eineinhalb Jahre tätig und ist seither in der ganzen Republik gefragt, um den Leuten auf humorvolle Weise und äußerst unterhaltsam Lebensfreude und Geschmack näher zu bringen.
Sein Herz schlug auch immer für die Naturwissenschaften, ob bei Jugend forscht, bei der Hysterese weichmagnetischer Werkstoffe in Braunschweig bei der FeNiCo oder als Chef seiner eigenen Firma, für die er im Labor in der Nahrungsmittelentwicklung forscht. Seit 2013 unterrichtet er an der Hochschule und lehrt seinen Student/Innen die Zusammenhänge zwischen Naturwissenschaften und Nahrungsmitteln.

Außerdem ist er Gründungsmitglied des an der FH angesiedelten food lab muenster. Er steht als Protagonist für den von ihm erfundenen Begriff der Lebensmittelwende und kämpft für eine nachhaltige Nahrungsmittelproduktion, wobei seine Kernthese lautet: „Nicht der erhobene Zeigefinger bringt den Wandel sondern die Lust auf guten Geschmack!“

Mit dem Singen im Rudel – SingAlong ist Sudhoff seit 2013 auf den großen Bühnen der Republik ebenfalls unterwegs und er weiß mit Charme, Musikalität und seinen großen Entertainmentqualitäten auch große Häuser in die Ekstase zu treiben.

Lieber Paul ...
Tobias Sudhoff